…denn eben diesen gibt es in Hamburg derzeit. Ich werde mal sehen, ob es einen geeigneten Regenschutz gibt. ..

…nein, nicht für das Rad, das braucht keinen, aber der Fahrer wird nicht wirklich gerne dreckig…;-)

Zudem habe ich meinen Edge montiert, damit ich die km-Leistung und die so zustande kommenden Wartungsintervalle platzieren kann.

Der Geschwindigkeitssensor wollte sich heute nicht montieren lassen, denn der Trittfrequenz-Magnet an der Kurbel passte auf der linken Rahmenseite nicht an der Kettenstrebe vorbei. Er stak am Kabelbinder des GSC fest, bzw. lief auf diesen auf. In den Abmessungen des GSC müsste sich dieser aber „gerade so“ anbringen lassen. Werde es erneut versuchen, dann mehr dazu.

Also auf ins frische feuchte Nass…!

Grüße,

Rainer

Da bin ich nun ca. 8km im Regen unterwegs gewesen. Der Hamburger Sand hat seine Spuren hinterlassen…

Hamburg, Sprühregen, Sand: KATZ hält!

Auch der Rest ist angedreckt…

...bis ans Hemd...:-)

Nahc einer kleinen Dusche aus der Giesskanne geht´s ab in den trockenen Keller…

Das Schöne daran: die Kette bleibt sauber! Allein diese kurze Strecke verkürzt die Kettenlebensdauer um geschätzte 5-8%.

Die Rohloff bleibt unbeeindruckt(bei einer Lebensdauer von100.000km kommen da schon bal 70-80Ketten zusammen…Ritzelpakete und Kettenblätter…) und mit der Kapselung dürften km-Leistungen von 6.000-8.000km drin sein. Dann sind es 12-15 Ketten…

Wir werden ja sehen…

Grüße

Rainer

Advertisements